Rad
und

Argentinien

Argentinien ist ein eher exotisches Reiseziel in dem es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gibt.
Naturliebhaber sollten sich die Wasserfälle von Iguazú anschauen, die sich an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien befinden und die größten Wasserfälle Südamerikas sind. Sie zählen zu den beeindruckendsten Naturwundern der Welt.
Die Anden sind die längste zusammenhängende Gebirgskette der Welt mit einigen Berge, die über 6.000 Meter hoch sind
In Argentinien findet man nahezu alle Klimazonen daher auch eine äußerst abwechslungsreiche Flora und Fauna. Sowohl tropische Regenwälder als auch Pampa mit weiten Grasflächen und Nadelwälder in den Anden kann man in Argentinien entdecken.

Nationalpark Los Glaciares

Der Nationalpark besteht neben einigen kleineren Gletschern im Wesentlichen aus den drei großen Gletschern Perito-Moreno-Gletscher, Upsala-Gletscher und Viedma-Gletscher. Diese münden in zwei Seen, den Lago Argentino und den Lago Viedma, die jedoch nur teilweise innerhalb des Nationalparks liegen. Am Upsala-Arm des Lago Argentino liegt die Bahía Onelli.
Im Nordteil des Parks befinden sich die Granitberge Cerro Fitz Roy und Cerro Torre, welche für Bergsteiger und Trekking-Touristen von Interesse sind.
Angrenzend befindet sich der Nationalpark Torres del Paine auf chilenischer Seite.