Zeeland Rad und Wandern

Wandern, Radeln und Entspannen zwischen den Meeren

Besonderes

  • Radeln durch uralte Kulturlandschaft
  • Unbekanntes Zeeland entdecken
  • Wandern auf historischen Kirchwegen und auf Deichen
  • Viel Zeit zur Entspannung
  • Genießen von Käse, Wein & Co.

Anforderungen:

Anforderungslevel
Preis ab 1.090 € p. Person
Nächster Reisetermin: So.04.10 - Sa.10.10.20
Viele Reisende kennen die niederländische Provinz Zeeland nur von der Durchfahrt an die Nordseestrände. Das ist sehr schade. Denn die Region zwischen den beiden Scheldearmen bietet weitaus mehr. Diese zeeländischen Geheimnisse wollen wir auf gemütlichen Radtouren und Wanderungen erkunden. Unser einheimischer Reiseleiter weiß genau, wo sie zu finden sind.

Standorttour Gruppenreise

Im Preis enthalten p.P.

  • 6 Übernachtungen im DZ in der Pension Oostmolenhoeve in Goes
  • 6x Bio-Frühstück, 3x Lunch oder Lunchpaket
  • 3x Abendessen mit regionalen Spezialitäten
  • Fahrräder für alle Tage (E-Bikes mit Aufpreis)
  • Eintrittsgelder, geführte Wanderungen und Radtouren
  • 2 Stadtbesichtigungen
  • Einheimischer, deutschsprachiger Reiseleiter
  • Alle Transfers laut Programm

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • An/Abreise (Angebot mit Bahn/Bus auf Anfrage)
  • EZ: 150 €
  • E-Bike (auf Anfrage): 40 €

Vor Ort fällige zusätzliche Entgelte

  • Zusätzliche Mahlzeiten, alkoholische Getränke, sonstige private Ausgaben
  • Trinkgelder

Termine

 
B-Nr
Termine Preis
eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht
530190
So.04.10 - Sa.10.10.20 1.090 € Anfrage  buchen
noch buchbar
531190
So.09.05 - Sa.15.05.21 1.090 € Anfrage  buchen
noch buchbar
531191
So.26.09 - So.03.10.21 1.090 € Anfrage  buchen

ungefähre Gruppengröße: min. 6, max. 12, die Reise- und Rücktrittbedingungen als pdf.
Reisebeginn/-Ende: Pension in Goes bis 17 Uhr / 10 Uhr

Die Höhe der Anzahlung beträgt 20 % vom Reisepreis, der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Sollte die angegebene Mindestteilnehmerzahl einmal nicht erreicht werden, so hat der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn ein Rücktrittsrecht.

Veranstalter: Natours - Partner

Status
  = noch buchbar   Nicht für mobilitätseingeschränkte Reisende geeignet
  = eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht
  = nicht mehr buchbar

Reisebeschreibung

Wer weiß schon, dass dieser ins Meer ragende „Finger“ ursprünglich aus vielen kleinen Inseln bestand? Jede Insel ein Mikrokosmos mit eigener Religion, Sprache, Trachten, Architektur und regionalen, kulinarischen Köstlichkeiten? Prächtige Handelsstädtchen zeugen vom Glanz des „goldenen Zeitalters“ der Seefahrer. Überreste von Burgen und prächtige Kirchen auf den Dörfern führen uns zurück in vergangene Jahrhunderte.

Aktivitäten

Auf den alten Deichen radeln oder wandern wir zwischen Pappelalleen zu Dörfern und Bauernhöfen. Zwischendurch machen wir Stopp in einem Teehaus und genießen einfach den Tag und die Ruhe. Daneben gibt es noch genug Zeit zum Entspannen und für eigene Erkundungen.

Wohnen und Essen

Wir wohnen in der gemütlichen Pension Oostmolenhoeve am Stadtrand der schönen Stadt Goes. Diese bietet neben einem Billardtisch und einer Bar auch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Produkten aus biologischem Anbau. Erholung bieten eine Außenterrasse und die Gemeinschaftslounge im Innenraum des renovierten Bauernhauses. Die Zimmer sind mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Im Preis sind 6 x Frühstück, 3 x Lunch oder ein Lunchpaket und 3 x Abendessen in unserer Pension enthalten. An den übrigen Tagen erkunden wir die Gastronomie und können dabei auf attraktive Tipps unseres Reiseleiters bauen.

Verlauf der Reise

Reiseverlauf (7 Tage)


1.Tag: Anreise
Gemütliche Anreise bis zum späten Nachmittag. (Anreise mit Bahn und Bus ist bis zur Haustür möglich). Gemeinsames Abendessen in Bio-Qualität in unserer Unterkunft. Wir lernen unseren Reiseleiter kennen. Verpflegung: (-/-/A)

2. Tag: Durch die Naturschutzgebiete von „De Poel“ und „Zwake“ zur Westerschelde
Am Vormittag übernehmen wir Fahrräder, die uns die ganze Woche zur Verfügung stehen. Anschließend radeln wir in das Naturschutzgebiet von „De Poel“, einem Polder, der im Mittelalter eingedeicht wurde. Während wir über die alten Deichwege fahren, schweift der Blick über die weiten Wiesen und Weideflächen, die immer wieder durch Bauernhöfe, kleine Dörfer und Baumreihen gegliedert werden. Im Frühling blüht auf den Deichen der Weißdorn und überzieht die Landschaft mit einem weißen Schleier.
Weiter geht es durch die „Zwaakse Weel“, früher ein Scheldearm, der den Hafen von Antwerpen mit der Region im Norden Zeelands verband und heute ein großes Naturschutzgebiet mit vielen kleinen Wasserläufen und Tümpeln. An der Westerschelde angekommen, spazieren wir durch die Gassen des historischen Dörfchens Hodekenskerke und besuchen einen Krämerladen, in dem die Zeit noch stehen geblieben scheint. In einem großen Schwung radeln wir danach an der Westerschelde entlang, bis es wieder ins Landesinnere, zurück zur Stadt Goes geht. Gemeinsames Abendessen in Bio-Qualität in unserer Unterkunft mit regionalen Spezialitäten.
Wanderungen: in „De Poel“ und „Zwaakse Weel“ zusammen 8 – 9 km, flach; Radtour: 21 km, flach. Verpflegung: (F/-/A)

3.Tag: Stadtbesichtigung in Goes - Markttag
Heute ist Markttag in Goes und damit der beste Tag, um die mittelalterliche Handelsstadt ganz intensiv zu erleben! Es geht in die Innenstadt von Goes. Auf dem Weg dorthin besuchen wir das „Ambachtscentrum“, in dem viele kleine Ateliers einen Einblick in das traditionelle Kunsthandwerk Zeelands, wie z.B. die Kerzenherstellung, die Weberei oder Filzerei, bieten. Der Stadtspaziergang führt uns entlang der mittelalterlichen Schanzen über den Flachs- und den Viehmarkt, vorbei am von alten Giebelhäusern umgebenen Hafen zum großen Marktplatz. Dort werden wir mit einem traditionellen Heringshappen unser gemeinsames Programm für heute beenden.
Den Nachmittag und Abend haben wir nun zur freien Verfügung, z.B. für die weitere Erkundung von Goes, für die Entdeckung der örtlichen Cafés und Kneipen, eine Radtour durch die Landschaft oder einen Besuch des Heimatmuseums.
Wanderungen: Spaziergang durch die Stadt ca. 5 km, flach. Verpflegung: (F/M/-)

4. Tag: Klompen und Käse – Radtour auf den Blumendeichen mit kurzen Wanderungen
Von unserer Pension aus fahren wir mit dem Rad in das Inselinnere. Erstes Ziel ist das Künstlerdörfchen Nisse, dessen charakteristischer Kirchturm mit dem kleinen Extratürmchen, von weither zu sehen ist. Das Dorf besitzt einen von hohen Bäumen gesäumten Kirchhof und ist sicherlich eines der schönsten in der Provinz Zeeland.
Wie der berühmte holländische Käse hergestellt wird, erfahren und kosten wir anschließend beim Besuch einer Käserei. Ein Höhepunkt ist sicherlich die Besichtigung der traditionellen Holzschuh(=Klompen)fabrik Traas  in Heinkenszand. Hier wird uns der Besitzer die Funktion der alten Maschinen erklären und beim Verzehr einer leichten Mittagsmahlzeit einiges über das Leben und Arbeiten in der früheren Zeit erzählen.
Nachmittag und Abend zur freien Verfügung. (Empfehlung: Stadtbummel am Abend in Goes unter Einheimischen, Besuch der Städte Veere oder Middelburg). Radtour: 28 km, flach. Verpflegung: (F/M/-)

5. Tag: Stadtbesichtigung in Vlissingen – mit der Fähre über die Schelde
Am Morgen fahren wir mit der Bahn einmal quer über die Insel in das 30 km entfernte Vlissingen. Dort steigen wir auf die Fähre nach Breskens, um einen Eindruck von der Westerschelde und der umgebenden Landschaft vom Wasser aus zu erhalten. Zurück in Vlissingen wandern wir am Ufer entlang in den dortigen Hafen. Wir sehen Millionärsjachten, die gerade fertig gebaut werden, Lotsen bei ihrer Arbeit und die vielen Fischerei- und Arbeitsschiffe. Mittagspause machen wir auf dem berühmten Boulevard von Vlissingen und können dabei beinahe auf Tuchfühlung die großen Containerschiffe beobachten, deren Ziel der Hafen von Antwerpen ist. Gestärkt machen wir uns auf zu einer Besichtigung der Innenstadt und hören dabei einiges über die Geschichte des 2. Weltkriegs in dieser strategisch wichtigen Region und über den stetigen Kampf der Zeeländer gegen das Wasser.
Nachmittag und Abend zur freien Verfügung. (Empfehlung: lange Strandwanderung, Stadtbummel durch die quirlige Hafenstadt Vlissingen oder ein gutes Glas Wein in einem Restaurant mit Super-Aussicht auf die Westerschelde).
Wanderungen: Spaziergang entlang der Küste und durch die Stadt ca. 5 km, flach. Verpflegung: (F/M/-)

6.Tag: Durch die Obstregion und das Moor von Meer zu Meer
Heute verbinden wir auf einer abwechslungsreichen Radtour die beiden Scheldearme. Zuerst geht es durch die Obstregion südlich von Goes in Richtung Osterschelde – im Frühling ein Meer voller Obstblüten, im Herbst mit den reifen Früchten an den Bäumen. Über kleine Dörfer und Weiler radeln wir, bis wir auf den Westerscheldedeich gelangen. Nächstes Ziel ist der Schleusenkomplex von Hansweert am Zuid-Beverland Kanal, dem wir ein Stück folgen, bis wir in das Moorgebiet von Yerseke kommen.
In Yerseke, einem alten Fischerdorf, das auch berühmt ist für seine Muscheln- und Austernzucht, werden wir Meeresfrüchte bei einem Glas Wein probieren. Wieder am Kanal geht es nordwärts in Richtung Osterschelde und wieder zurück mit ein paar interessanten Zwischenstopps bis Goes. Am Abend werden wir uns bei einem leckeren Essen mit regionalen Spezialitäten von unserem Reiseleiter verabschieden. Radtour: 36 km, flach. Verpflegung: (F/-/A)


7.Tag: Abreise
Gemütliches Bio-Frühstück und Abreise. Verpflegung: (F/-/-)

 (Änderungen des Tagesprogramms bleiben vorbehalten.)
 

Unser Team berät Sie gerne:

Am Telefon 0541 34751894

Das Natours Team

und per Mail   FAQs