Ein Klick hier öffnet die Galerie formatfüllend

Die Wandertour führt in 3 Abschnitten = Reisen um den südwestlich Zipfel von Cornwalls.
Die drei Abschnitte reihen sich gegen den Uhrzeigersinn aneinander.

Abschnitt A von Newquay nach St.Ives (7 Tage = 6 Nächte)

https://www.natours.de/karte/natours_Newquay_St_Ives.jpg

Tag 1; Ankunft in Newquay und Übernachtung

Tag 2; Newquay - Perranporth (19 km)
Sie verlassen die geschäftige Küstenstadt Newquay am berühmten Surfstrand von Fistral folgen der recht einfachen Route nach Perranporth. Zunächst überqueren den Fluss Gannel auf einer der vier Brücken oder mit der Fähre. Danach folgen Sie dem schönen Sandstrand von Crantock und der Mündung des Gannel, passieren Pentire Point West und erreichen Holywell, bekannt für seine heiligen Brunnen und das traditionell strohgedeckten Pub. Bei Ebbe können Sie den gesamten Weg nach Perranporth dem Strandverlauf folgen.

3. Tag Perranporth - Portreath (19.3 km)
Eine leichte Wanderung führt Sie über die flachen Kuppen der Klippen, wo Sie nie weit von einem Pub oder einer anderen Einkehrmöglichkeit entfernt sind. Sie können viele Hinweise auf den einst an der Küste betriebenen Bergbaus entdecken. Dieser Küstenabschnitt ist auch bei Geologen, Mineraliensammlern, Felsenkletterer und Segelfliegern sehr beliebt.

4. Tag Portreath - Hayle (16 km)
Auch heute erwarten Sie keine großen Herausforderungen.Auf der Strecke sollten Sie bei Navax Point Ausschau nach Seehunden halten, die hier zwischen Oktober und April in großer Zahl vorkommen und Ihren Nachwuchs aufziehen.

5. Tag Hayle - St. Ives (13 Kilometer)
Nachdem die Hayle-Mündung umrundet habe geht es über den Sandstrand und über den gut markierten Weg nach St. Ives, berühmt für die Tate-Galerie und den malerischen Fischereihafen.

6. Tag St Ives - Zennor (11 km)
Ein kurzer, aber herausfordernder Spaziergang führt Sie zu einem Aussichtspunkt, der als bester Ort in Großbritannien gilt, um die Wanderung der Seevögel zu beobachten. Häufig kann man auch Seehunde beobachten, die sich auf den Felsen ausruhen. Zur beeindruckenden Flora gehören unter anderem Minze und Orchideen. Im Sommer kann man mit den Top-Deck-Bus nach St. Ives zurückfahren oder auf einem leichteren Weg zurückgehen.

7.Tag Abreise.

Falls Sie die Anschlusstour gebucht haben planen wir in St.Ives einen Ruhetag ein.

Abschnitt B von St.Ives nach Penzance (6 Tage = 5 Nächte)

https://www.natours.de/karte/Natours_St_Ives_Pezance.jpg

1. Tag: Ankunft im Laufe des Tages in St.Ives (2 Nächte). Der kleine Küstenort zog schon immer Künstler an, die sich hier inspirieren ließen. Die St.Ives Tate Gallery und der Skulpturengarten sind nur zwei der sehenswerten Gründe, warum der Ort als kulturelle Hauptstadt Cornwalls bezeichnet wird.

Bei Kombination beider Touren von Newquay über St.Ives nach Penzance planen wir einen Ruhetag in St.Ives ein (Gesamtdauer: 11 Tage / 10 Nächte).

2. Tag: Tagestour St.Ives – Zennor (11 km) -St.Ives (Bus). Sie verlassen St.Ives und erreichen Clodgy Point. Hier begegnen Sie der atemberaubenden Steilküste, folgen ihrem Verlauf und steigen hinunter in malerische Buchten. Ihr Ziel ist Zennor, von D.H. Lawrence als „der schönste Flecken Erde, lieblicher sogar als am Mittelmeer“ beschrieben. Busfahrt zurück nach St.Ives (s.Extras).
3. Tag: Wanderetappe Zennor – St.Just (17,5 km). Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie nach Zennor und setzen Ihre Küstenwanderung fort. Heute stoßen Sie immer wieder auf die Ruinen historischer Castles und der früher hier betriebenen Zinnminen . Am Cape Cornwall erreichen Sie den westlichsten Punkt Cornwalls und wenden sich nun ins Landesinnere nach St.Just.
4. Tag: Wanderetappe St.Just – Porthcurno (19 km). Auf Ihrer heutigen Etappe bestehen durchaus gute Chancen zum Beobachten von Seehunden. Unzählige Küstenvögel begleiten Sie auf Ihrem Küstenweg von Whitesand Bay in den malerischen Fischerort Sennan Cove. In Land's end haben Sie den südlichsten Punkt Großbritanniens erreicht und passieren auf Ihrem Weg nach Osten das berühmte Freilufttheater von Minack (Aufführungen von Mai bis September - aber nicht täglich!, Zusatznacht empfohlen).
5. Tag: Wanderetappe Porthcurno – Penzance (17,5 km). Den Strand von Porthcurno hinter sich lassend, wandern Sie heute durch eine ständig wechselnde Küstenkulisse aus Felsen, Klippen, Stränden bis nach Penzance.
6. Tag: Reiseende in Penzance und Abreise nach dem Frühstück (oder Anschlusswanderung Penzance - Lizard. s.u Start dann Tag 2 oder Ruhetag in Penzance)

Abschnitt C von Penzance nach Lizard (7 Tage = 6 Nächte)

https://www.natours.de/karte/natours_penzance_lizard.jpg

1. Tag: Ankunft im Laufe des Tages in Penzance, der größten Stadt an der cornischen Riviera. Insbesondere die subtropische Flora des Morrab Gardens sowie das bunte Nebeneinander architektonisch und kunstgeschichtlich interessanter Bauwerke sind lohnendes Ziel eines ausgedehnten Stadtbummels.

Bei Kombination beider Touren von St.Ives über  Penzance nach Lizard planen wir einen Ruhetag in Penzance ein (Gesamtdauer: 12 Tage / 11 Nächte).


2. Tag: Wanderetappe Penzance – Marazion (6 km). Die älteste Stadt Cornwalls (seit 1257) verdankte ihren Reichtum dem Umschlag von Erzen aus den umliegenden Minen sowie der Fischerei. Besuch des St. Michael’s Mount (inkl. Bootsüberfahrt von Marazion ca. 2 – 3 h), dem britischen Gegenstück zum Mont St. Michel in der Normandie. Busfahrt zurück nach Penzance (s.Extras).
3. Tag: Wanderetappe Marazion – Portleven (16 km). Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie nach Marazion und setzen Ihre Küstenwanderung fort.
4. Tag: Wanderetappe Portleven – Mullion (13 km).
5. Tag: Wanderetappe Mullion – Lizard  (14 km, 2 Nächte). Ein 19 Meter hoher Leuchtturm markiert die an dieser Stelle etwa 50 Meter hohen Küstenklippen. Kenner zählen diesen Abschnitt zu den absoluten Höhepunkten des südcornischen „Coastal Path“.
6. Tag: Tagestour ab/bis Lizard. Lassen Sie sich begeistern von der grandiosen Küstenlandschaft und den kleinen, verschlafenen Fischerdörfern.
7. Tag: Reiseende in Lizard und Abreise nach dem Frühstück.

Sollte die wenigen verfügbaren Unterkünfte auf einer Etappe bereits ausgebucht sein, verbringen Sie ggf 2 Nächte vor oder nach der Etappe. Die dadurch notwendigen Transfers organisieren wir für Sie.

 


×