📆

Vom Paradies ins Hochgebirge

Besonderes

  • Nationalpark Slowakisches Paradies
  • Wasserfälle, Eishöhlen und spektakuläre Canyons
  • Bei den Murmeltieren in der West Tatra
Preis ab 1.198 € p. Person
Nächster Reisetermin: Sa.10.09 - Sa.17.09.22

Wanderreise Slowakisches Paradies und West Tatra

Auf dieser Reise entdecken Sie zwei traumhafte Wandergebiete in der Slowakei. Das Slowakische Paradies, einer der jüngsten slowakischen Nationalparks weist neben atemberaubenden Wasserfällen und Canyons auch eine der weltweit größten Eishöhlen auf. Sowohl auf Wanderungen im Slowakischen Paradies als auch anschließend in der West Tatra wird Sie unser erfahrener Wanderguide zu den schönsten Plätzen führen und Ihnen viel Wissenswertes über diese bei uns noch recht unbekannten Wanderreviere verraten.

2 Standorte Gruppenreise

Im Preis enthalten p.P.

  •  Gruppentransfer ab/bis Wien
  •  7 x ÜF im ZBZ (WC/Du) in 3-Sterne-Hotel/Pension
  •  7 x Abendessen (davon 1 x typisch slowakisch)
  •  erfahrener ortskundiger Wanderguide (ab 8 Gästen zusätzlicher Fahrer)
  •  umfangreiches Infomaterial
  •  Eintrittsgebühren Tag 4 (Höhle), Tag 6 (Freilichtmuseum)

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  •   An/Abreise Wien
  •   EZ: 180 €

Vor Ort fällige zusätzliche Entgelte

  •   restliche Mahlzeiten sowie Getränke ca.: 150 €

Anforderungen:

Anforderungslevel
Nicht für mobilitätseingeschränkte Reisende geeignet

Termine

 
B-Nr
Termine Preis
noch buchbar
412501
Sa.10.09 - Sa.17.09.22 1.198 € Anfrage  buchen

ungefähre Gruppengröße: min. 6, max. 14, die Reise- und Rücktrittbedingungen als pdf.
Reisebeginn/-Ende: Wien morgens/abends

Der Reisepreis ist zum Reiseende fällig. Sollte die angegebene Mindestteilnehmerzahl einmal nicht erreicht werden, so hat der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn ein Rücktrittsrecht.

Veranstalter: Natours Reisen GmbH

Status
  = noch buchbar   
  = eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht
  = nicht mehr buchbar

Reisebeschreibung

Wohnen und Essen

Wir werden die ersten vier Nächte im ***-Hotel Cingov verbringen, danach drei Nächte in der ***-Pension Pribisko in der West Tatra. Sowohl das Frühstück (z.T. als Büffet) als auch das 3-Gang-Abendessen werden wir in den Unterkünften einnehmen. Am letzten Abend werden wir unser Abschiedsessen draußen am offenen Grill einnehmen. Vegetarische Verpflegung ist möglich, sollte aber möglichst bereits zusammen mit der Buchung angemerkt werden.

Aktivitäten

An den Wandertagen sind Sie bis zu 6 Stunden Gehzeit unterwegs. Die Anstrengungen der Wanderungen halten sich aber in Grenzen, und sind mit guter Kondition gut zu bewältigen.

Anreise

Ab/bis Wien Flughafen organisieren wir einen Gruppentransfer. Voraussichtlicher Treffpunkt dort wird um 10:30 Uhr sein, geplanter Abfahrtstermin dann um 11:00 Uhr. Die österreichische Hauptstadt ist an das europäische Nachtzugnetz angebunden (U-Bahnverbindung Hbf zum Flughafen) als auch per Flugzeug gut zu erreichen. Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch ein entsprechendes Angebot.

Verlauf der Reise

Reiseprogramm (8 Tage)

1.Tag: Individuelle Anreise nach Wien
Morgens Treffen mit Ihrem Wanderguide in Wien und anschließender Minibustransfer (ca. 4,5 Std., mit Frühstückspause) in Ihr Starthotel im Slowakischen Paradies. Nach dem Einchecken erster kurzer Spaziergang in der Umgebung und beim gemeinsamen Abendessen Vorstellung des Reiseprogramms. (-/-/A)

2.Tag: Wasserfälle, Canyon und Klosterruine
Heute entdecken Sie den Hornaddurchbruch, einen ca. 16 km langen Abschnitt am oberen Lauf des Hernadflußes (sl. Hornád), von der Mündung Veľká Biela voda bis nach Schmögen (sl. Smizany). Der Hernad bildet hier ein Canyonartiges Tal mit Ufern, welche von den Seitenkämmen und Gipfeln mit mehr als 300 m Höhenunterschied abfallen. Sehenswert auch Klastorisko, bedeutende archäologische Lokalität und einzigartiges historisches Baudenkmal, die Ruinen vom Kartusianenkloster, das älteste dieser Art in der Slowakei. Gehzeit: 5,5 Std., Höhenuterschied:+504m, -504m, Tourlänge:13,5 km, (F/-/A)

3.Tag: Schluchtenwanderung
nach einem kurzen Minibustransfer (17 km / ca. 20 Min.) erreichen wir das Touristenzentrum Podlesok. Im westlichen Teil des Slowakischen Paradieses. Es liegt im Tal Veľká Biela voda an den Mündungen des Hernaddurchbruches (sl. Prielom Hornádu) sowie der Schlucht Suchá Belá und stellt einen günstigen Ausgangspunkt für Wanderungen in die Schluchten des Slowakischen Paradieses (sl. Slovenský raj) dar. Unsere Wanderung führt uns in die Schlucht Piecky im Kalkfelsen. Anschließend Rückfahrt mit dem Minibus. Gehzeit: 4,5 Std., Höhenunterschied: +620m, -620m, Tourlänge: 16 km, (F/-/A)

4.Tag: Dobschauer Eishöhle und Karstformationen
Nach einem Minibustransfer (45 km, ca. 50 Min.) erkunden wir im Rahmen einer 40-minütigen Führung das Gangsystem der Dobschauer Eishöhle, in der ganzjährig durchschnittliche Temperaturen unter dem Gefrierpunkt herrschen. Die reiche Verzierung in den Vereisungen wurde überwiegend von der strömenden Luft geformt. Dank dieser Strömung bilden sich in den oberen Räumen Jahr für Jahr immer neue Formationen. Das Gesamtvolumen des Eises wird auf ca. 110 000 m3 geschätzt.
Mit dem Minibus (15 km, ca. 20 Min.) gelangen wir anschließend nach Dedinsky am Ufer des Stausees Palcmanská Maša (dt. Palzmannshütte).
Von hier wandern wir durch die einzige erschlossene Schlucht im Südteil des Slowakischen Paradieses hinauf zur Geravy, einer  ausgedehnten Hochebene (Plateau) in Süden des Slowakischen Paradieses (sl. Slovenský raj) mit einer Vielzahl von oberirdischen Karstgebilden. Rückfahrt mit dem Minibus (45 km, ca. 60 Min.). Gehzeit: 3 Std., Höhenunterschied: +500m, -500m, Tourlänge: 12 km, (F/-/A)

5.Tag: West Tatra
Heute wechseln wir sowohl Unterkunft als auch Wanderrevier. Der Minibus bringt uns in die West Tatra (90 km, ca. 1,5 Std.). Wir machen Station in Ziarska dolina und unternehmen von hier aus unsere erste Wanderung in der West Tatra. Unser Ziel ist die alpine, ganzjährig bewirtschaftete Hütte Ziarska Chata. Von dort aus erwandern wir den oberhalb gelegenen Ziarske Sattel (1917 m). Anschließend bringt uns der Minibus zu unserer Unterkunft für die nächsten Tage in Zuberec (50 km, 1 Std.). Gehzeit: 4,5 Std., Höhenunterschied: +850m, -850m, Tourlänge: 13 km,  (F/-/A)

6.Tag: Roháče, wo die West Tatra am schönsten ist
Nach einer kurzen Fahrt im Minibus (15 km, ca. 20 Min.) erreichen wir Sindlovec. Von hier aus erkunden wir Roháče, von vielen als der schönste Teil der West Tatra bezeichnet. Das breit hingestreckte Tal Roháčska dolina wird gesäumt von einem Kranz wunderschöner Berggipfel (z.B. der majestätische Banik, Ostrý Roháč und Volovec, die ein untrennbares Paar schlanker Felsgipfel bilden und Teufelshörnern ähneln sollen). Unsere Tour führt um die Seen Roháčske plesá und zum Wasserfall Roháčsky vodopád.
Im Anschluss an unsere heutige Wanderung besuchen wir das Freilichtmuseum - Múzeum oravskej dediny – und tauchen in die Historie und Kultur dieser Region. Mit dem Minibus geht es zurück zu unserer Unterkunft (10 km, ca. 15 Min.). Gehzeit: 4,5 Std.,  Höhenunterschied: +700 m, -700m, Tourlänge: 11 km, (F/-/A)

7.Tag: Im Tal der Wassermühlen
Nach einem kurzen Minibustransfer (15 km, ca. 20 Min.) erreichen wir den Ort Velke Borovec. Die Wassermühlen im Tal Kvačianska dolina gehören zu den so genannten Gebirgsmühlen und befinden sich in einem der schönsten slowakischen Täler der malerischen Berge Chočské vrchy. Sie gehören zu den letzten ihrer Art, eingebettet in eine ursprüngliche Naturlandschaft. Die Mühlen sind Teil des Lehrpfades durch die Täler Prosiecka und Kvačianska dolina. Unser letzter Abend klingt aus bei einem Abschiedsessen am offenen Grill. Gehzeit: 6 Std., Höhenunterschied: +730 m, -730m, Tourlänge: 15 km, (F/-/A)


8.Tag: Rückkehr nach Wien über Bratislava
Heute heißt es Abschiednehmen von der Slowakei. Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Minibus zunächst nach Modra (270 km; ca. 3.5 Std.), Pausenstopp. Kurze Zeit später (30 km, ca. 45 Min.) erreichen wie Hauptstadt der Slowakei, Bratislava. Die vorgesehenen 1-2 Stunden für eine freiwillige Altstadtbesichtigung vergehen wie im Flug, bevor es dann zurück nach Wien geht (80 km, ca. 1 Std.). Individuelle Weiterreise mit dem Nachtzug oder per Flug.

Programmänderungen vorbehalten.

Unser Team berät Sie gerne:

Am Telefon 0541 34751894

Das Natours Team

und per Mail   FAQs