📆

Wanderreisen & Trekking-Touren auf La Gomera

Besonderes

  • Auf uralten Naturpfaden zu den schönsten Inselorten wandern
  • Wanderleitung durch deutsche Reiseleiter mit über 20 Jahren Kanaren-Erfahrung
  • Atemberaubende Panoramablicke auf die zerklüftete Landschaft genießen
  • Unterkunft im grünsten Tal der Insel, dem Valle Gran Rey, in Meeresnähe
Preis ab 1.580 € p. Person
Nächster Reisetermin: Fr.24.02 - So.05.03.23

Trekking, Wandern & Relaxen auf der schönen Kanareninsel La Gomera

La Gomera, die „wildeste” der Kanareninseln im atlantischen Ozean, wird Sie bei jeder Wanderung aufs Neue in ihren zauberhaften Bann ziehen. Vom Valle Gran Rey, dem mit Palmen überaus dicht bewachsenen Tal, entdecken Sie die vielfältige Insel auf verwunschenen und aussichtsreichen Wegen. Im von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärten Nationalpark Garajonay fängt Sie die Mystik des märchenhaften Lorbeerwaldes ein. Freuen Sie sich auf atemberaubende Gipfelblicke auf einige der zahlreichen Barrancos – Täler, die sich von der höchsten Erhebung, dem Pico de Garajonay, sternförmig zur Küste erstrecken.

Etappentour Gruppenreise

Im Preis enthalten p.P.

  •  Sammeltransfer (Bus) vom Flughafen Teneriffa/Süd zum Fährhafen in Los Cristianos u. z.
  •  Fährüberfahrt Los Cristianos (Teneriffa) San Sebastian (La Gomera) u. z. (Ausweisnummer erforderlich)
  •  Sammeltransfer (Bus) vom Hafen San Sebastian (La Gomera) zur Unterkunft im Valle Gran Rey u. z.
  •  Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms im Kleinbus (ggf. in zwei Fahrzeugen)
  •  9 Nächte im 2-Pers.-Appartement mit DU/WC (s.Detailbeschreibung) (bei Einzelbuchung eines halben DZ bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn übernehmen wir bei Ausbleiben einer Gegenbuchung den halben EZ- Zuschlag bis max. 100 Euro)
  •  9x Frühstück, 1x Begrüßungsessen, 1x Abschiedsessen
  •  6 geführte Wanderung
  •  Deutsche, zertifizierte Reiseleitung

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  •   Flug nach/von Teneriffa-Süd (Angebot auf Anfrage)
  •   EZ Februar bis November 2023: 270 €
  •   EZ 15.12-24.12.2023 : 270 €
  •   EZ Silvester 2023/2024: 350 €
  •   Transferkosten bei abweichenden Flugzeiten bzw. Verlängerung

Vor Ort fällige zusätzliche Entgelte

  •   Weitere Verpflegung

Anforderungen:

Anforderungslevel
Nicht für mobilitätseingeschränkte Reisende geeignet

Termine

 
B-Nr
Termine Preis p.P. imDZ
noch buchbar
433110
Fr.24.02 - So.05.03.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433111
Fr.17.03 - So.26.03.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433112
Fr.07.04 - So.16.04.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433113
Fr.28.04 - So.07.05.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433114
Fr.02.06 - So.11.06.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433115
Fr.18.08 - So.27.08.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433116
Fr.08.09 - So.17.09.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433117
Fr.06.10 - So.15.10.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433118
Fr.10.11 - So.19.11.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433119
Fr.15.12 - So.24.12.23 1.580 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde
noch buchbar
433120
Fr.29.12 - So.07.01.24 1.720 € Anfrage  buchen
Jardin del Conde

ungefähre Gruppengröße: min. 4, max. 12, die Reise- und Rücktrittbedingungen als pdf.
Reisebeginn/-Ende: Flughafen Teneriffa-Süd

Die Höhe der Anzahlung beträgt 20 % vom Reisepreis, der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Sollte die angegebene Mindestteilnehmerzahl einmal nicht erreicht werden, so hat der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn ein Rücktrittsrecht.

Veranstalter: Natours - Partner

Status
  = noch buchbar   
  = eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht
  = nicht mehr buchbar

Reisebeschreibung

Idealer Ausgangspunkt im Valle Gran Rey

Das „Tal des großen Königs” im Südwesten der Insel ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre abwechslungsreichen Wanderungen auf uralten Naturpfaden durch die zerklüftete Landschaft und zu den schönsten Inselorten. Es beeindruckt durch eine traumhafte Bergkulisse, überzeugt durch das beste Klima der Insel und begeistert mit einer Vielzahl unterschiedlichster Restaurants, Cafés, Bars, Öko-Obstläden und Bäckereien. Kein anderer Ort auf der Insel kann mit drei Badestränden aufwarten, und dennoch bleibt der Ort von Urlaubermassen verschont. Zudem bietet das Valle Gran Rey auch weitere vielfältige Aktivitäten, wie Mountainbiken, Seakayaking, Yoga sowie die besten Whalewatching-Touren der Insel.

Wohnen

Die Appartmentanlage Jardin del Conde liegt an der mit Palmen bewachsenen Ufer-Promenade. Sie wohnen in großzügigen Zimmern mit Wohnraum, Kochbereich, separatem Schlafzimmer, Bad/WC und Balkon/Terrasse. Beim Hotel befinden sich Geschäfte (z. B. für Lebensmittel und outdoor-Bekleidung), eine Eisdiele, ein Restaurant, ein Café, eine kleine Bar und fünf Minuten entfernt auch die erste Öko-Bäckerei der Insel. An einigen Terminen übernachten Sie im Residencial El Llano. Dieses verfügt über 49 Appartments, ausgestattet mit Küche, Wohn-/Esszimmer mit Schlafsofa, TV, Telefon, Safe, Föhn sowie Bad, Schlafzimmer und Balkon oder Terrasse/Garten. Kostenloses WLAN steht ebenfalls zur Verfügung.

Aktivitäten

Es sind gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen (3–6 h) mit z. T. großen Höhenunterschieden (lange Auf- und Abstiege, max. +650/–900 Hm) notwendig. Teilweise ist Schwindelfreiheit erforderlich. Einzelne Wanderungen können ggf. ausgelassen werden.

Anreise

Die beste Variante ist jene über den Flughafen von Teneriffa-Süd mit Ankunft bis 14:00 Uhr mit Anschluss zur Nachmittagsfähre. Spätere Ankünfte bis max. 17:00 Uhr sind möglich, bergen aber die Gefahr, dass bei einer Flugverspätung die Überfahrt nach La Gomera mit der letzten Fähre verpasst wird (in dem Fall: Zwischenübernachtung auf Teneriffa und nicht inkludierte Zusatztransfers zum Hotel und vom Hotel zum Hafen). Bei planmäßig späteren Ankünften organisieren wir die Zwischenübernachtung auf Teneriffa; die Fährüberfahrt und den Transfer zur Unterkunft erfolgen am nächsten Morgen. Beachten Sie, dass auch hierbei der Transfer zur Unterkunft auf Teneriffa und weiter zum Flughafen in Eigenregie zu organisieren und zu selbst zu zahlen ist. Nach Flugankunft erfolgt die durch uns organisierte Fahrt im Sammeltransfer zum Fährhafen Los Cristianos (ca. 20 min Fahrt). Die letzte Fährabfahrt nach La Gomera ist um 19 Uhr. Unmittelbar nach Ankunft auf La Gomera erfolgt die ebenfalls durch uns organisierte Weiterfahrt per Sammeltransfer ins Valle Gran Rey. Rückflug: Ideal sind alle Abflüge ab 11 Uhr. Bei sehr frühen Rückflügen ab dem Flughafen Teneriffa/Süd ist ebenfalls eine Zwischenübernachtung auf Teneriffa notwendig. Bitte beachten Sie auch hier, dass Transfers zum Hotel auf Teneriffa und weiter am nächsten Tag zum Flughafen nicht inkludiert und selbst zu organisieren sind. Bitte kontaktieren Sie uns vor Ihrer Flugbuchung bezüglich Ihrer geplanten Flugankunftszeit bzw. Abflugzeit auf Teneriffa.

Verlauf der Reise

Reiseverlauf (10 Tage)

1. Tag: Anreise über Teneriffa nach La Gomera
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Teneriffa-Süd fahren Sie mit dem mit einem Sammeltransfer zum Fährhafen Los Cristianos und setzen mit der Schnellfähre auf die Insel La Gomera über (ca. 1 h). Hier erwartet Sie wieder ein Sammeltransferbus, der Sie ins ca. 50 km entfernte Tal Valle Gran Rey zu Ihrer Unterkunft bringt. Bei Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Das Valle Gran Rey liegt im Südwesten der Insel und ist ein über 5 km langes und von 600 m Höhe zum Meer abfallendes Tal. Es ist eines der wenigen, das ausreichend mit Wasser versorgt und daher auch sehr grün ist. Hier gibt es Bananenplantagen, Palmen, Papayabäume und viele weitere subtropischen Pflanzen.


2.Tag: Willkommenswanderung durch den unteren Teil des Tales Valle Gran Rey
Ihre Reiseleiter leben seit vielen Jahren im Valle Gran Rey und heißen Sie mit etlichen Geheimtipps willkommen – seien es die Bars, Restaurants oder die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Sie erfahren Interessantes über das „Tal des großen Königs” und gewinnen einen guten ersten Einblick in das Leben der Inselbewohner sowie in ihre Traditionen und Eigenheiten. Vor dem gemeinsamen Begrüßungsessen, welches nach den ersten Eindrücken auch Gelegenheit zur Tourbesprechung bietet, haben Sie noch Zeit für ein erfrischendes Bad im Atlantik. Gehzeit: ca. 3–4 h; ca. 9 km; +/–250 Hm.


3.Tag: Durch den mystischen Lorbeerwald und durch Bergdörfer zum Tafelberg Fortaleza
Die heutige Wanderung beginnen Sie im mystischen Lorbeerwald mit seiner üppigen Vegetation. Besonders märchenhaft wirkt dieser, wenn er in dichtem Nebel eingehüllt ist und die Umrisse der Bäume nur schemenhaft zu erkennen sind. Später erreichen Sie das Bergdörfchen Las Hayas. Weiter geht es über einen aussichtsreichen Wanderweg zum Töpferdorf El Cercado und nach Chipude, wo Sie eine der ältesten Kirchen La Gomeras besichtigen. Bei Chipude beginnt dann auch der Aufstieg zur Fortaleza de Chipude (1241 m), ein beeindruckendes Felsmassiv, das die umliegende Landschaft überragt und welches ein Kultplatz der Ureinwohner war. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht vom Plateau! Gehzeit: ca. 4–5 h; ca. 10 km; +400/–350 Hm.


4.Tag: Über einen verwunschenen Waldpfad ins Tal von Vallehermoso
Das "schöne Tal" ist das Ziel dieser Wanderung. Von Epina wandern Sie zunächst auf einem verwunschenen Waldpfad durch den Nationalpark hinab. Dabei können Sie sich an den herrlichen Ausblicken in die unter Ihnen liegenden Täler erfreuen. Über einen Bergkamm steigen Sie zum malerisch zwischen Hügeln eingebetteten Stausee Encantadora ab, an dessen Ufer Sie sich bei einer ausgiebigen Rast stärken. Nach einem kurzen Anstieg geht es schließlich in Serpentinen hinunter in das Zentrum des Ortes Vallehermoso. Gehzeit: ca. 4–5 h; ca. 10 km; +200/–700 Hm.


5.Tag: Relaxen, Wandern, Yoga, Bootstour oder unterwegs mit Moutainbike und Kajak?
Der heutige Tag ist zur freien Verfügung – entweder Sie schließen sich einer vor Ort angebotenen weiteren Wanderung an oder Sie relaxen am Wasser. Wie wäre es mit einem Besuch im nahe gelegenen tropischen Früchtegarten? Dort werden Ihnen auf deutsch all die subtropischen Früchte auf anschauliche Art erklärt. Auch eine Bootstour zur Wal- und Delfinbeobachtung oder zu den Basaltorgeln von Los Organos ist möglich. Wenn Sie lieber aktiv unterwegs sein möchten, erkunden Sie die Insel mit einem Mountainbike oder fahren in der Bucht mit einem Kajak. Das Valle Gran Rey bietet vielfältige Möglichkeiten für Aktivitäten und punktet zudem mit drei Stränden.


6.Tag: Panoramawanderung mit unvergesslichen Ausblicken in zwei Täler
Ihre Wanderung beginnt bei den Quellen von Epina, um die sich alte Geschichten ranken. Der Abstieg nach Alojerà führt zunächst durch ein Wäldchen und später über eine Hochwiese sowie auf teils gepflasterten Wegen, welche von Palmen umsäumt sind. Im Ort können Sie landestypische Produkte direkt vom Erzeuger erwerben und sich in einer Bar stärken. Über eine sanfte Hügellandschaft geht es dann aufwärts zu einem Felsenweg, der zu den spektakulärsten der Insel gehört. Er verläuft durch eine gigantische Kulisse entlang steil aufragender Bergmassive und bietet unvergessliche Ausblicken auf die Täler von Alojera und Taguluche. Gehzeit: ca. 5 h; ca. 10 km; +/–650 Hm.


7.Tag: Mitten im mystischen Lorbeerwald – im Nationalpark Garajonay
Der Nationalpark Garajonay, benannt nach dem höchsten Berg der Insel (1487 m), ist einer der ältesten Urwälder Europas. Aufgrund seines einzigartigen Ökosystems mit vielen seltenen Pflanzen und Tieren wurde er zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Besonders mystisch wirkt er, wenn er in dichte Wolken gehüllt ist und die Feuchtigkeit von Bäumen, Moosen und Flechten eingefangen wird. Auf gut ausgebauten Wegen geht es abwärts durch den dichten Urwald bis zu einer Kapelle und weiter in den Weiler El Cedro, wo Sie eine urige Einkehr erwartet. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist die Wanderung zu einem Aussichtspunkt mit spektakulärem Blick auf die Roques, eine Gruppe von herausragenden Vulkanschloten. Gehzeit: ca. 5 h; ca. 12 km; +450/–550 Hm.


8.Tag: Aussichtsreiche Wanderung von der Hochebene Risco de La Merica ins Valle Gran Rey
Es erwartet Sie ein spektakulärer Abstieg von der Hochebene Risco de La Merica nach La Calera, einer der Ortsteile des Valle Gran Rey. Nach einem kurzen Transfer in den Ort Arure wandern Sie zunächst ohne nennenswerte Höhenunterschiede, jedoch mit herrlicher Aussicht in die umliegenden Täler, über einen Sattel zum höchsten Punkt des Tages, einer auf 830 m gelegene ausgedehnte Hochebene. Von dieser exponierten Stelle genießen Sie einen beeindruckenden Rundblick auf eines der größten Plateaus der Insel. Früher wurde hier Getreide angebaut; der ehemalige Dreschplatz ist noch sehr gut erhalten. Nach einer kurzen Rast wandern Sie gemächlich abwärts zum Rand der Hochebene, wo der aussichtsreiche Abstieg ins Valle Gran Rey beginnt. In scheinbar endlosen Serpentinen schraubt sich der Wanderweg ins Tal hinab und bietet dabei unvergessliche Ausblicke. Beim gemeinsamen Abschiedsessen klingt der Tag dann später aus. Gehzeit: ca. 5 h; ca. 9,5 km; + 150/–900 Hm.


9.Tag: Relaxen, Mountainbiken, Wandern oder Kajakfahren? Sie entscheiden!
Ob Sie diesen Tag aktiv verbringen oder entspannt angehen – Sie haben die Wahl. Genießen Sie den freien Tag bei einem Bad im Atlantik, bei einem Bummel durch die verwinkelten Gassen des Ortes oder aber bei einer weiteren Aktivität. Im Valle Gran Rey gibt es für jeden das passende Angebot.


10.Tag: Rückreise oder individuelle Verlängerung
Eine abwechslungsreiche Urlaubswoche geht zu Ende. Die Rückreise erfolgt an Ihren jeweiligen Flug angepasst mit dem Sammeltransferbus in den ca. 50 km entfernten Hafen von San Sebastian, von wo Sie mit der Fähre nach Los Cristianos auf Teneriffa übersetzen. Von da fahren Sie im Sammeltransferbus zum Flughafen Teneriffa/Süd.
 

Unser Team berät Sie gerne:

Am Telefon 0541 34751894

Das Natours Team

und per Mail