Wanderreisen La Gomera & Trekking-Touren

Trekking, Wandern & Relaxen auf der schönen Kanareninsel La Gomera

Besonderes

  • Erlebnisreiche 7-tägige Trekkingtour von Ort zu Ort
  • Die schönsten Wanderungen in allen Inselteilen
  • Nationalpark Garajonay – UNESCO Welterbe der Menschheit
  • Relaxen im Valle Gran Rey im sonnenreichen Südwesten

Anforderungen:

Anforderungslevel
Preis ab 1.889 € p. Person
Nächster Reisetermin: Sa.08.08 - Mi.19.08.20
La Gomera ist eine kleine Insel im atlantischen Ozean, die durch ihre wilde und abwechslungsreiche Geographie fasziniert. Beim Wandern auf La Gomera erwarten uns auf den Kanaren-Insel neben Küstenregionen vor allem grandiose Berglandschaften. Vom Herzstück des Eilands ausgehend, dem von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärten Silberlorbeerwald, erstrecken sich tief eingeschnittene Schluchten und Täler bis ins Meer. Wir erleben auf den La Gomera-Wanderungen Natur pur in Landschaften, die sich schnell ändern. Noch eben umrahmt von subtropischer Vegetation mit Palmen, Agaven und Kakteen, erblicken wir bei Trekking-Reisen auf La Gomera plötzlich Blumenwiesen und kurz darauf Pinienwälder und im Hintergrund Felsriesen oder Schlote längst erloschener Vulkane. Während sich im Norden die feuchtigkeitsspendenden Passatwolken wie Watte ins Bergmassiv schieben, erblicken wir auf unseren Wandertouren blauen Himmel und Sonne im Süden. La Gomera ist wie ein Mikrokontinent – ein Paradies für Wanderer, Trekking-Fans und Naturfreunde. Flug und Fähren sind auf dieser Reise inklusive.

Etappentour Gruppenreise

Im Preis enthalten p.P.

  • Flug Düsseldorf-Teneriffa Süd u.z.(andere Flughäfen mit Aufpreis)
  • Fährüberfahrt Teneriffa -La Gomera u.z (Ausweisnummer erforderlich)
  • Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms
  • 11 Übernachtungen während der Trekkingtour im Hotel, Appartement und einfacher Pension im DZ -Due/WC und in einem Bauernhaus (Übernachtung im 2-3 Bettzimmer), im Valle Gran Rey in 2-Pers.-App. mit Küche, Bad bzw. Du/WC und Balkon bzw. Terrasse
  • 1 x Abendessen am Anreisetag
  • Halbpension während der Trekkingtour (2.-9. Tag)
  • 7-tägige Trekkingtour, 2 Standortwanderungen (San Sebastin u. Valle Gran Rey)
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung
  • Weihnachts-/Silvestertouren abweichend: 8 Wandertouren von 2 Standorten (San Sebastian u. Valle Gran Rey) aus. Verpflegung: 7 x Frühstück, 8 x Abendessen. max. 14 Gäste

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • Andere Abflughäfen auf Anfrage ab: 100 €
  • Rail & Fly ab: 64 €
  • EZ (außer am 8.Tag in Finca in El Cedro) : 300 €
  • EZ (Weihnachten/Silvester): 400 €

Vor Ort fällige zusätzliche Entgelte

  • Weitere Verpflegung

Termine

 
B-Nr
Termine Preis p.P. imDZ
noch buchbar
430120
Sa.08.08 - Mi.19.08.20 1.989 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430121
Sa.22.08 - Mi.02.09.20 1.989 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430122
Sa.05.09 - Mi.16.09.20 1.929 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430123
Sa.26.09 - Mi.07.10.20 1.929 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430124
Sa.10.10 - Mi.21.10.20 1.989 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430125
Sa.24.10 - Mi.04.11.20 1.989 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430126
Sa.31.10 - Mi.11.11.20 1.949 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430127
Sa.07.11 - Mi.18.11.20 1.949 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430128
Sa.14.11 - Mi.25.11.20 1.949 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430129
Sa.21.11 - Mi.02.12.20 1.949 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430450
Sa.28.11 - Mi.09.12.20 1.889 € Anfrage  buchen
noch buchbar
430451
Sa.19.12 - Sa.02.01.21 2.049 € Anfrage  buchen
15 Tage, Veränderter Reiseablauf! (Detailprogramm anfordern)
noch buchbar
430452
Sa.26.12 - Sa.09.01.21 2.049 € Anfrage  buchen
15 Tage, Veränderter Reiseablauf! (Detailprogramm anfordern)

ungefähre Gruppengröße: min. 5, max. 12, die Reise- und Rücktrittbedingungen als pdf.
Reisebeginn/-Ende: Abflughafen Düsseldorf

Die Höhe der Anzahlung beträgt 20 % vom Reisepreis, der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Sollte die angegebene Mindestteilnehmerzahl einmal nicht erreicht werden, so hat der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn ein Rücktrittsrecht.

Veranstalter: Natours - Partner

Status
  = noch buchbar   Nicht für mobilitätseingeschränkte Reisende geeignet
  = eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht
  = nicht mehr buchbar

Reisebeschreibung

Wohnen

Die Unterkünfte auf dieser Wanderreise nach La Gomera sind familiengeführte Hotels und Pensionen, Appartements und eine gomerianische Finca in den Bergen.

Essen+Trinken

Während der Trekkingtour auf La Gomera sorgt unser Halbpensionsangebot für Ihr leibliches Wohl. Wir stellen Ihnen dabei eine reichhaltige Auswahl landestypischer Spezialitäten vor.

Wandern und relaxen

Technisch einfache Wanderungen auf La Gomera für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wandergehzeiten von 3 bis max. 6-7 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung (Ausnahme: Übernachtung im Bauernhaus in El Cedro am 8. Tag). Inseltrekking: Bei der Inseldurchwanderung führt unsere Route von Ort zu Ort durch die unterschiedlichsten Landschaften der schönen Kanareninsel. Übernachtungsorte sind dabei die kleine Hauptstadt, 2 verschwiegene Bergdörfer, 2 Täler im Norden und ein idyllischer Weiler am Rande des Nationalparks. In Agulo, dem wohl schönsten Dorf der Insel im grünen Norden, verbringen wir einen Ruhetag am Meer, bevor wir weiter wandern. Relaxen im Valle Gran Rey direkt am Meer: Die verbleibenden 5 Relaxtage verbringen wir im Valle Gran Rey. Es ist ein herrliches Tal mit grandioser Bergkulisse und schönen Badestränden im sonnenreichen Südwesten der Insel. Hier bieten wir Ihnen noch eine Standortwanderung an. Wer darüber hinaus außer Ruhe und Strand noch weiter aktiv sein will, findet ausreichend Gelegenheit.

Anreise

Flug von Düsseldorf nach Teneriffa-Süd u.z.. Andere Abflughäfen sind auf Anfrage möglich (s. Extras). Von Teneriffa Weiterreise mit der Fähre nach San Sebastian de La Gomera. Längere Wartezeiten auf die Fähre im Hafen von Los Cristianos lassen sich leider nicht immer vermeiden. Bei späten Flugankünften ist eine Zwischenübernachtung (im Preis enthalten) auf Teneriffa notwendig, wenn am gleichen Tag keine Fährverbindung nach La Gomera mehr möglich ist. Zur Orientierung (ohne Gewähr): Bei Flugankünften bis ca. 17:30 Uhr auf Teneriffa ist in der Regel die Weiterreise nach La Gomera mit Fähre möglich. Bei Abflügen ab 11:00 Uhr von Teneriffa ist in der Regel der Fährtransport von La Gomera nach Teneriffa am Abreisetag möglich.

Verlauf der Reise

Reiseverlauf (12 Tage)

1. Tag: Verschwiegene Inselhauptstadt
Wir treffen in San Sebastián ein. Mit etwas mehr als 8.000 Einwohnern ein idyllisches Städtchen mit romantischen Plätzen, schöner Uferpromenade, Sandstränden und geschichtsträchtiger Vergangenheit. Christoph Kolumbus machte hier 1492 ein letztes Mal vor der Entdeckung der "Neuen Welt" Halt. Ein Ort, an dem es sich lohnt, noch einen Tag zu verweilen!

Trekkingtour durch die vielseitigen Insellandschaften

2. Tag: In San Sebastián
Wir erholen uns von der Anreise, genießen es, San Sebastián zu und beginnen mit unserer Einstiegswanderung in Richtung einer verschwiegenen Bucht. Der Weg bietet tolle Blicke auf die Inselhauptstadt und den Küstenabschnitt. Nach der Wanderung erwartet uns ein Bad im Atlantik am Strand von San Sebastian. Gehzeit: ca. 3-4 Stunden, 8 km, ca. ↑300 ↓300 Hm

3. Tag: Subtropische Bergwelt im Süden und höchster Punkt der Insel
Die Tour geht los! Nach einer kurzen Anfahrt starten wir am mächtigen Roque de Agando unsere erste Wanderetappe. Es ist ein Vulkanfels, der in Jahrmillionen von der Erosion geformt wurde. Wir wandern hoch zum Pico de Garajonay (1487 m) mit Panoramablick auf weite Teile Gomeras und die Nachbarinseln El Hierro, La Palma und Teneriffa. Der Abstieg durch einen Kiefernwald führt uns nach Chipude, einem Ort am Fuße des imposanten Tafelberges gelegen. Gehzeit: ca. 5 Stunden, 13,5 km, ca. ↑700 ↓700 Hm

4. Tag: Über die Bergdörfer
Unsere Wanderroute führt uns durch das Töpferdorf El Cercado, wo dieses Handwerk noch heute genauso praktiziert wird wie einst bei den Ureinwohnern der Insel, einem stolzen Volk, das vor der Unterwerfung durch die Spanier La Gomera bevölkerte. Vorbei an ehemalig bewirtschafteten Terassen mit immer wieder beeindruckenden Blicken in die tiefen Schluchten des Südens und bis nach Valle Gran Rey, kommen wir nach einem kurzen Aufenthalt in Arure schließlich in das Palmendorf Las Hayas, wo man den für Gomera typischen Palmenhonig gewinnt. Unsere Unterkunft ist eine kleine Bergpension. Gehzeit: ca. 4 Stunden, 14 km, ca. ↑400 ↓400 Hm 

5. Tag: Nach Vallehermoso im Nordwesten
Heute erwartet uns gleich zu Beginn unserer Trekkingetappe ein Stück Märchenwald. Vermooste und ineinander verschlungene Baumäste knarren im Wind. Dahinter eröffnet sich uns das Panorama des Inselnordens mit seinen üppig grünen Landschaften. Wir steigen ab und erreichen Vallehermoso - das "Schöne Tal", umgeben von einer faszinierenden Bergwelt. Gehzeit: ca. 5 Stunden, 18 km, ca. ↑200 ↓1000 Hm  

6. Tag: Agulo: La Gomeras tropischer Garten
Der Blick schweift zurück auf die Häuser des Ortes und die große Plaza. Vor uns thront majestätisch der Roque Cano - eine Landschaft, häufig eingetaucht in weißen Nebel. Wir machen Halt am Besucherzentrum der Nationalparkbehörde. Über einen kunstvoll angelegten "Camino Real" geht es hinunter nach Agulo. Der Ort mit seinen verwinkelten Gassen gilt als schönstes Dorf der Insel und wird auch als tropischer Garten La Gomeras bezeichnet. Gehzeit: ca. 5 Stunden, 15 km, ca. ↑800 ↓800 Hm  

7. Tag: Relaxtag in Agulo
Wir bleiben zum Relaxen in Agulo. Unsere stilvolle Unterkunft, der verträumte Ort, einen Ausflug nach Hermigua oder eine mögliche Wanderung zu einer schönen Badebucht lassen uns den Tag genießen. Am Abend packen wir für zwei weitere Trekkingtage den Rucksack.

8. Tag: El Cedro - Am Rande des Regenwaldes
Unsere Wanderung starten wir von Agulo aus über einen alten Dorfverbindungsweg. Ein atemberaubender Aufstieg belohnt uns mit fantastischen Ausblicken auf Agulo und den Pico del Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa. Über los Aceviños gelangen wir dann an den Weiler El Cedro. Wir übernachten in einer ehemaligen Finca, einem gomerischen Bauernhaus, direkt am Rande des Urwalds gelegen. Abends sitzen wir bei gutem Landwein zusammen. Gehzeit: ca. 4-5 Stunden, 14 km, ca. ↑950 ↓350 Hm

9. Tag: Durch den Nationalpark ins Tal des Großen Königs
Ein Urwald von über 5 Millionen Jahren liegt vor uns. Die üppige Vegetation mit immergrünem Lorbeer, Riesenfarnen und Baumheide schafft eine einzigartige Atmosphäre, ein ständiges Spiel zwischen Licht und Schatten. Nicht selten verwandeln Passatwolken den Wald in ein mystisches Szenario. Es ist der "Feuchte Atem Gottes", wie die Gomeros ihn nennen, der durch den Laurisilva zieht. Erneut wechselt die Landschaft abrupt. Ein atemberaubender Ausblick auf das Valle Gran Rey mit seinen vielen Palmen und endlos erscheinenden Terrassenfeldern bildet einen weiteren Höhepunkt. Gehzeit: ca. 6 Stunden, 16 km, ca. ↑600 ↓1000 Hm

Relaxen im Valle Gran Rey direkt am Meer

10.-11. Tag: Wir bleiben im Valle Gran Rey.

Ein idealer Ort mit herrlichem Klima, schönen Stränden und beeindruckender Natur. Wir unternehmen noch eine Wanderung im Tal. Diese Standortwanderung startet vom Valle Gran Rey zum Wasserfall von Arure. Gehzeit: 3,5 Stunden, 10 km, ca. ↑400 ↓400 Hm

12.Tag Abreise oder individuelle Verlängerung
Fähre nach Teneriffa, Transfer zum Flughafen und Heimflug.

 

Weihnachten/Silvester 2020/2021 Inseltrekking & Relaxen von 2 Standorten (15 Tage):

19.12. – 26.12.2020 Unterkunft im 3-Sterne-Hotel Torre del Conde in San Sebastián de La Gomera
26.12.-02.01.2021: Unterkunft im Valle Gran Rey (Hotel Tres Palmeras)

26.12. – 02.01.2021 Unterkunft im 3-Sterne-Hotel Torre del Conde in San Sebastián de La Gomera
02.01.-09.01.2021: Unterkunft im Valle Gran Rey (Hotel Tres Palmeras)

1. Tag: Ankunft auf La Gomera
Nach kurzer Fährüberfahrt von Teneriffa nach La Gomera treffen wir im Hotel Torre del Conde in San Sebastián ein.
2. Tag: San Sebastian und verschwiegene Badebucht
Wir erkunden La Gomeras pittoreske Inselhauptstadt. Eine Stadtführung lässt uns auf den Spuren von Kolumbus, den Ureinwohnern der Insel und der spanischen Eroberung Gomeras wandeln. Eine Küstentour bringt uns von San Sebastián zu einer schönen Badebucht. Gehzeit: ca. 4 Stunden
3. Tag: Inselnorden mit Nationalpark Garajonay
Wir starten oberhalb von San Sebastián auf 1000m und wandern von der Degollada de Peraza zum Roque Agando, einem mächtigen Felsschlot, der über dem Tal von Benchijigua trohnt. Wir betreten den Nationalpark und erfahren viel über dieses UNESCOWeltnaturerbe mit seinem einzigartigen Lorbeerwaldbestand und wandern bis in den Weiler El Cedro. Hier kehren wir in einer urigen Bar ein. Auf einem spektakulären Weg am Wasserfall hinab gelangen wir zu einem Stausee. Zum Schluss wandern wir eine Piste am Hang entlang mit traumhaften Ausblicken auf Hermigua. Gehzeit: ca. 5-6 Stunden
4. Tag: Wanderung im Inselnorden von Hermigua nach Agulo
Wir starten am Endpunkt unserer letzten Wanderung in Hermigua und haben einen beeindruckenden Aufstieg vor uns. Belohnt werden wir mit tollen Ausblicken auf das Tal mit seinen weitläufigen Bananenplantagen. Nachdem wir das Tal von Palmita gekreuzt haben, besuchen wir ein Infozentrum des Nationalparks, mit botanischem Garten, ethnologischem Museum u.v.m. Nach der Mittagspause steigen wir die “rote Wand“ hinab nach Agulo, dem vielleicht schönsten Dorf der Insel. Gehzeit: ca. 4-5 Stunden
5. Tag: Tag zur freien Gestaltung in San Sebastián
6. Tag: Bergidylle im Inselsüden
Von Vegapaila steigen wir hinab nach Benchigigua, einem palmengesäumten Tal mit tropischem Ambiente. Nach einer Rast steigen wir in vielen Serpentinen in das verlassene Dorf Azadoy auf und am Hang entlang zum traditionellen Bergdorf Imada. Die idyllische Lage des Ortes, mit seinen vielen Terrassenfeldern und Kulturlandschaft, wird jeden begeistern. Wir kehren in der berühmten Bar von Arcilia ein, geniessen das Dorfleben und lassen uns mit Inselspezialitäten verwöhnen.Gehzeit: ca. 5-6 Stunden
7. Tag: Höchster Gipfel und Bergdörfer
Wir starten in der Nähe des Endpunktes der Wanderung des Vortages und “besteigen” den höchsten Punkt der Insel, den Pico de Garajonay mit seinen 1487m. Von hier oben haben wir einen tollen Blick auf Teneriffa, La Palma, El Hierro und mit etwas Glück können wir sogar Gran Canaria sehen. Unser Weg bergab bringt uns von Igualero nach Chipude, das Bergdorf am Fusse des Tafelberges “Fortaleza”. Auch hier werden wir unser Abendessen in einem typischen Dorfrestaurant einnehmen, bevor wir die Heimreise nach San Sebastián antreten. Gehzeit: ca. 4-5 Stunden
8. Tag: Durch den Märchenwald nach Valle Gran Rey
Heute wandern wir von der Inselmitte aus durch den “Jardín de las Creces”, den Märchenwald, nach Westen bis ins Bergdorf Arure. Wir erleben eine Landschaft voller Kontraste und Vielfalt. Moosbehangene kanarische Stechpalmen lassen wir hinter uns und betreten Wege zwischen Weinfeldern und Obstplantagen. Über einen alten Handelsweg gelangen wir hinunter ins grandiose Valle Gran Rey und beziehen unsere neue Unterkunft. Gehzeit: ca. 5-6 Stunden
9. Tag: Tag zur freien Gestaltung
Wir erkunden gemeinsam das Valle Gran Rey.
10. Tag: Das Töpferdorf
Vom Valle Gran Rey aus und mit immer wieder neuen schönen Ausblicken, steigen wir in vielen Serpentinen auf in das Töpferdorf El Cercado, wo heute wie früher das Töpferhandwerk ausgeübt wird, ohne Töpferscheibe, so wie die Ureinwohner das schon taten. Nachdem wir uns mit frisch gepresstem Orangensaft stärken konnten, wandern wir weiter nach Las Hayas, wo wir unser Abendessen einnehmen. Gehzeit: ca. 4-5 Stunden
11. Tag: Tag zur freien Gestaltung
12. Tag: Tag zur freien Gestaltung

13. Tag: Wasserfall von Arure
Durch einen Schilfdschungel gelangen wir zu einem kleinen Wasserfall, wo wir picknicken und uns erfrischen können. Auf dem Rückweg kehren wir ein, um Gomeras bestes Eis zu probieren. Gehzeit: ca. 4 Stunden
14. Tag: Tag zur freien Gestaltung
15. Tag: Abreise

 

Unser Team berät Sie gerne:

Am Telefon 0541 34751894

Das Natours Team

und per Mail   FAQs