📆

Wandern durch Serbiens spektakuläre Landschaften

Besonderes

  • Ausgiebiges Wandern in Nationalparks und Naturschutzgebieten
  • Leichte Kajaktour auf dem lieblichen Fluss Drina
  • Mittelalterliches Kloster Mileseva und charmantes Belgrad
  • atemberaubendes Gebirge Nordmontenegros und Adriaküste
Preis ab 1.050 € p. Person
Nächster Reisetermin: Sa.21.05 - So.29.05.22

Wildromantisches Serbien

Die urwüchsige Natur Serbiens lässt die Herzen der Aktivurlauber höher schlagen. Im Westen Serbiens wandern wir durch die dichten Wälder des Tara-Nationalparks und genießen die Bergpanoramen der Tresnjica-Schlucht. Spektakulär ist auch der Blick auf den Uvac-Canyon, an dessen Grund sich das smaragdgrüne Wasser seinen Weg bahnt. Mit etwas Glück erblicken wir über uns am blauen Himmel einen der hier in großer Zahl lebenden Gänsegeier. Eindrucksvolle Perspektivwechsel bieten eine Kajaktour auf dem Grenzfluss Drina sowie eine Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn im Nationalpark Mokra Gora.

Etappentour Gruppenreise

Im Preis enthalten p.P.

  •  Alle Transfers ab/an Belgrad lt. Programm im privaten Fahrzeug
  •  4 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels Landeskategorie in DZ mit DU/WC, 1 Übernachtung in der Pension in DZ mit DU/WC, 1 Übernachtung in der Klosterunterkunft in DU mit DU/WC, 2 Übernachtungen in der Pension und Hütte in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbad)
  •  8x Frühstück, 7x Mittagessen (teils als Lunchpaket), 8x Abendessen
  •  5 geführte Wanderungen
  •  Eine ganztägige Kajaktour
  •  Alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm
  •  Örtliche, deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Belgrad
  •  Verlängerungswoche Montenegro: - Alle Transfers lt. Programm im privaten Fahrzeug - 6 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels, 1 Übernachtung in der Klosterunterkunft in DZ mit DU/WC - 6x Frühstück, 5x Mittagessen (teils als Lunchpaket), 6x Abendessen - Eintritte in den Durmitor-Nationalpark und in die Festung von Kotor - Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  •   Flug bis/ab Belgrad (Angebot auf Anfrage)
  •   Rail & Fly Bahnticket ab/an allen deutschen Bahnhöfen: 75 €
  •   EZ-Zuschlag Serbien (6 Nächte möglich): 120 €
  •   EZ-Zuschlag Montenegro-Verlängerung: 150 €

Vor Ort fällige zusätzliche Entgelte

  •   Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Anforderungen:

Anforderungslevel
Nicht für mobilitätseingeschränkte Reisende geeignet

Termine

 
B-Nr
Termine Preis
noch buchbar
432380
Sa.21.05 - So.29.05.22 1.050 € Anfrage  buchen
noch buchbar
432381
Sa.21.05 - Sa.04.06.22 2.090 € Anfrage  buchen
15-Tage (inkl. Verlängerung Montenegro)
noch buchbar
432382
Sa.04.06 - So.12.06.22 1.050 € Anfrage  buchen
noch buchbar
432383
Sa.04.06 - Sa.18.06.22 2.090 € Anfrage  buchen
15-Tage (inkl. Verlängerung Montenegro)
noch buchbar
432384
Sa.13.08 - So.21.08.22 1.050 € Anfrage  buchen
noch buchbar
432385
Sa.13.08 - Sa.27.08.22 2.160 € Anfrage  buchen
15-Tage (inkl. Verlängerung Montenegro u. Hochsaisonzuschlag)
noch buchbar
432386
Sa.03.09 - So.11.09.22 1.050 € Anfrage  buchen
noch buchbar
432387
Sa.03.09 - Sa.17.09.22 2.090 € Anfrage  buchen
15-Tage (inkl. Verlängerung Montenegro)

ungefähre Gruppengröße: min. 6, max. 12, die Reise- und Rücktrittbedingungen als pdf.
Reisebeginn/-Ende: Belgrad

Die Höhe der Anzahlung beträgt 20 % vom Reisepreis, der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Sollte die angegebene Mindestteilnehmerzahl einmal nicht erreicht werden, so hat der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn ein Rücktrittsrecht.

Veranstalter: Natours - Partner

Status
  = noch buchbar   
  = eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht
  = nicht mehr buchbar

Reisebeschreibung

Auch wenn wir uns überwiegend in der Natur aufhalten, treffen wir auf zahlreiche kulturgeschichtliche Spuren. Wir übernachten in einem mittelalterlichen Kloster, besichtigen eine Brücke aus osmanischer Zeit in Visegrad und genießen die weltoffene Atmosphäre der Hauptstadt Belgrad. Eine wunderbare Verschmelzung der Kulturen ist auch in der serbischen Küche spürbar, die durch orientalische, griechische und slawische Einflüsse geprägt ist.

Wohnen

Da wir zum Teil in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad übernachten werden (z.B. in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in Sirogojno und in Holzhütten am Ufer der Drina) sollte eine gewisse Bereitschaft zum Komfortverzicht vorhanden sein.

Aktivitäten

Für diese Wanderreise in Serbien ist Kondition für mittelschwere Wanderungen von 5–8 h täglich (12–17 km) bis ca. +/–1000 m ist erforderlich. Die Kajaktour (ca. 23 km) verläuft ohne besondere Anforderungen, Schwimmkenntnisse sind jedoch notwendig.

Anreise

Statt der angebotenen Fluganreise ist selbstverständlich auch die An- und Abreise mit dem Zug möglich. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch hierzu ein passendes Angebot.

Verlauf der Reise

Reiseverlauf (9 Tage) bzw. mit Verlängerung Montenegro (15 Tage)

1. Tag Anreise
Am späten Nachmittag Stadtbesichtigung mit anschließendem Begrüßungsabendessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum. (-/-/A)

2. Tag Zlatibor-Gebirge (220 km, 3,5 h).
Hier startet die erste Ganztageswanderung und wir besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und unserem Übernachtungsort. Hier lernen wir die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen.
Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.
Wanderung: 12,5 km, +733/-520 m, 5,5 h. (F/LP/A)

3. Tag Wanderung im Naturschutzgebiet Uvac.
Nach einem Transfer (ca. 2 h) starten wir unsere Wanderung, die spektakuläre Ausblicke auf den malerischen See Uvac mit seinen zahlreichen Kurven bietet. Vielleicht sehen wir Gänsegeier kreisen - im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels. Übernachtung in einem Hotel in Zimmern mit DU/WC.
Wanderung: 13,5 km, +615/-765 m, 5,5 h. (F/LP/A)

4. Tag Wanderung in der Milesevska-Schlucht mit Besuch des Klosters Mileseva.
Die Schlucht Milesevska mit ihren Kalkfelsen zählt zu den schönsten in Westserbien. Wilde Natur, mittelalterliche Geschichte und traditionelle Dorflandschaften sind hier auf wunderbare Weise verflochten. Unser  Wanderweg verläuft teils über sehr enge Wege direkt in der Schlucht und teils über den alten Karawanenweg Dubrovnik-Istanbul. Kurz bevor wir das Kloster Mileseva erreichen, sehen wir  in den Felsen die Ruinen einer mittelalterlichen Siedlung. Besuch des Klosters Mileseva aus dem 13 Jh.
Übernachtung im Kloster in Doppelzimmern mit DU/WC.
Wanderung: 15,5 km, +500/-1373 m, ca. 7,5 h. (F/LP/A)

5. Tag Mokra Gora. Fahrt mit der schmalspurigen Gebirgsbahn. Kusturica-Dörfer.
Transfer nach Mokra Gora (ca. 1,5 h), einem Dorf an den nördlichen Hängen des Zlatibor-Gebirges. Nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke wurde es zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des traditionellen Ethnodorfes "Drvengrad" (Holzstadt) finanziert.
Nach dem Besuch von Drvengrad fahren wir mit der Schmalspurbahn nach Višegrad - die Strecke führt über die herrliche Landschaft des Nationalparks Mokra Gora. In Višegrad besichtigen wir die berühmte Brücke aus der osmanischen Zeit und die Andricgrad (die Steinstadt). Das nächste architektonische Projekt von Emir Kusturica wurde von den literarischen Werken des jugoslawischen Schriftstellers und Nobelpreisträgers Ivo Andric inspiriert. Übernachtung im Hotel in Višegrad. (F/M/A)

6. Tag Reizvolle Landschaft des Tara-Nationalparks.
Die Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Außerdem Einkehr in einem Bergdorf , wo hausgemachte Speisen aufgetischt werden. Übernachtung in einer gemütlichen Pension. Wanderung: ca. 13 km, +/- 900 m, 5-6 h. (F/M/A)

7. Tag Gemütliche Paddeltour auf dem schönen Drina-Fluss.
Heute probieren wir eine andere Aktivität aus: Mit aufblasbaren Booten paddeln wir gemütlich den Drina Fluss  im serbisch-bosnischen Grenzgebiet hinunter und bewundern die Landschaft aus einer anderen Perspektive. Wir machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die beim schönen Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke  Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 4-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbad.
Paddeltour: ca. 23 km, 5 h. (F/M/A)

8. Tag Wanderung in der malerischen Schlucht Tresnjica.
Wir genießen die Ruhe und die wunderschönen Bergpanoramen! Sehr wahrscheinlich werden wir Gänsegeier zu Gesicht bekommen, denn in der Tresnjica-Schlucht sind viele dieser  riesigen Vogelart beheimatet . Im Dorf Gornje Koslje legen wir eine Pause ein und kehren zu Mittag bei einer Familie ein. Transfer zurück nach Belgrad (3 h). Übernachtung im Hotel.
Wanderung: ca. 12 km, +1073/-584 m, 6 h. (F/M/A)

9. Tag Abreise oder Verlängerung Montenegro: Seen-Wanderung
Transfer nach Zabljak in Montenegro (2,5 h). Heute unternehmen Sie eine Wanderung im Durmitor-Nationalpark zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno. Übernachtung in einem gemütlichen Hotel in Zabljak. Wanderung: +50m/-50m, 5 h. (F/M/A)


10. Tag Rundwanderung um den Gipfel Medjed (2287 m) – "Bärengipfel"
Nach dem Frühstück führt Sie der Weg über den inzwischen bekannten Crno Jezero hoch hinaus. Die Vegetation ändert sich fast mit jeder Wegbiegung von Tannenwäldern über alpine Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln. Das Ziel des Aufstiegs ist der Previja Pass auf 2145 Metern, welcher unterhalb des Medjed-Gipfels (Bär-Gipfel, 2287m) entlangführt. Unterwegs und während der Mittagspause auf dem Pass bietet sich eine malerische Aussicht auf die Umgebung zu Ihren Füßen. Während Bären und Wölfe in dieser Gegend nur selten gesichtet wurden, haben Sie bessere Chancen unterwegs Gämsen, aber auch Füchsen, Wieseln oder einem Dachs zu begegnen. Diese Region ist auch bekannt für sein Artenreichtum an Vögeln, ca. 130 verschiedene Arten wurden hier bereits registriert. Nach der Mittagspause treten Sie den Rückweg an. Dieser führt Sie wieder zum Crno Jezero und schließlich weiter über Lokvice zurück zu Ihrem Hotel. (F/M/A). Wanderung: +800/-800m, 7 h


11. Tag Ostrog-Kloster und Ankunft an der Adriaküste
Heute lassen Sie den Durmitor-Nationalpark hinter sich und setzen Ihre Reise in Richtung Adriaküste fort. Nach etwa zwei Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster. Im unteren Bereich des Klosters aus dem 17. Jahrhundert befindet sich die Dreifaltigkeitskirche, welche Sie nach Ihrer Ankunft besuchen werden. Sie setzen Ihren Weg zu Fuß über den Pilgerweg fort und erreichen schließlich den oberen Teil des Klosters. Die hoch hinausragenden Felswände hinter der Klosteranlage bilden gemeinsam mit der weißen Fassade eine beeindruckende Kulisse. Über die Grabkammer des Heiligen St Vasilije erreichen Sie eine weitere Kapelle, deren Wände mit diversen Gaben und Gebeten versehen sind. Am Nachmittag fahren Sie schließlich weiter zum Kotor-Fjord. Unterwegs legen Sie einen kurzen Stopp oberhalb der Küste von Budva ein und erreichen im Anschluss Ihr Hotel. Es befindet sich in Dobrota oder Prcanj, unweit der Stadt Kotor. (F/M/A). Spaziergang: +250m/-250m, 1h 15min

12. Tag Mittelalterliche Stadt Kotor
Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen. Sie übernachten im Hotel vom Vortag. (F/M/A). Stadtrundgang: +300/-300m, 2h30min

13. Tag Auf den Aussichtsberg Vrmac (ca. 760)
Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac. Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen. Sie übernachten erneut im Hotel vom Vortag. (F/M/A)
Wanderung: +650m/-650m, 6h

14. Tag Tag zur freien Verfügung. Lassen Sie Ihre Reise entspannt im Hotel oder in der Umgebung ausklingen. Gemeinsames Abschiedsessen. (F/-/A)

15. Tag Rückreise
Entsprechend Ihrer Flugzeiten erfolgt der Gruppentransfer zum Flughafen nach Dubrovnik oder Podgorica. (F/-/-)








 

Unser Team berät Sie gerne:

Am Telefon 0541 34751894

Das Natours Team

und per Mail   FAQs